NUR 4,95 Euro VERSANDKOSTEN    VERSAND MIT DHL   SERVICE NUMMER 09342 - 2403923   NEU! KAUF AUF RECHNUNG!

Kindergeburtstag planen!

Kindergeburtstag planen, Ideen und Tipps rund um den Kindergeburtstag

Kindergeburtstag planen, grundlegende Fragen!

Beim Stichwort Kindergeburtstag raufen sich viele Eltern die Haare und versinken im Vorbereitungschaos.
Für Ihr Kind ist der Tag ein Highlight im Jahr, unterschätzen - aber überschätzen Sie es auch nicht!
Finden Sie den richtigen Weg, Ihr Kind an diesem Tag glücklich zu machen, wir helfen Ihnen dabei!
 
Wir möchten Ihnen hier einige Tipps und Ideen für eine gelungene Kinderparty von der Planung bis zum Abschied geben und wünschen Ihnen viel Spaß beim Umsetzen der Ideen und einen erfolgreich geplanten Kindergeburtstag!

Kurzübersicht:

Kindergeburtstag planen: 5- 6 Wochen vor der Party

Kindergeburtstag planen: 3-4 Wochen vor der Party

Kindergeburtstag planen: 2 Wochen vor der Party

Kindergeburtstag planen: 1 Woche vor der Party

Kindergeburtstag planen: 1-2 Tage vor der Party

1 Tag vor Partybeginn

Tag der Kindergeburtstag-Party

Einige Tage nach der Kindergeburtstag-Party

 

Kindergeburtstag planen: 5- 6 Wochen vor der Party  

1. Überlegen Sie sich mit Ihrem Kind, wie der Kindergeburtstag gestaltet werden soll

Soll die Geburtstagsparty z.B. unter ein bestimmtes Motto gestellt werden? Vorschläge beliebter Themen zum Kindergeburtstag finden Sie bei uns, wie z.B. Prinzessinnen, -Piraten, -Ritterparty!

2. Legen Sie ein Budget fest, wie viel Sie für das Kindergeburtstag-Event maximal ausgeben wollen!

Unsere Verleihkisten erhalten Sie ab 49,00 Euro zzgl. Versandkosten, der Inhalt ist gigantisch, Kostüme-Deko-Spiele, alles gut durchdacht und ein Kindergeburtstag nach Plan kann an den Start gehen!

3. Wer? Schreiben Sie eine Gästeliste

Dabei sollten Sie sich natürlich in erster Linie an den Wünschen des Geburtstagskindes orientieren, wen es bei seiner Geburtstagsfeier dabei haben möchte. Beziehen Sie Ihr Kind möglichst viel mit in die Planung ein.
Es ist sein Tag! Damit der Kindergeburtstag allerdings nicht aus dem Ruder läuft, sollte eine maximale Anzahl von Gästen festgelegt werden, die sich an vorhandenen Gegebenheiten (z.B. vorhandener Platz, verfügbare Helfer, Art der Spiele, Budget, etc.) orientiert. Achten Sie beim planen darauf, dass der Altersunterschied bei den Kindern nicht zu groß ist. 

Die Kinder nehmen es sich auch nicht gegenseitig übel, wenn ein Kind nicht zur Party eingeladen wird, obwohl es ihr Kind eingeladen hatte! Es ist auch nicht sinnvoll, Kinder ihrer besten Freundin einzuladen wenn Ihr Kind mit diesem nichts zu tun hat. Auch Großeltern oder Freundinnen der Mutter haben nichts auf einem Kindergeburtstag zu suchen (außer sie helfen), denn als Gastgeber sind Sie hinreichend damit beschäftigt die Kinder bei Laune zu halten. Verschieben Sie den Besuch von Erwachsenen besser auf einen anderen Tag. So haben Sie und Ihr/Ihre Kind/er mehr davon!

4. Wann? Bestimmen Sie einen Termin und die vorgesehene Dauer der Party.

Natürlich möchten die Kleinen am gleichen Tag feiern und nicht bis zum Wochenende warten. Für Partys sind aber gerade Freitage oder Samstage bestens geeignet: Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass alle geladenen Gäste kommen und auch die Papas haben meistens frei oder können sich dies besser einteilen.
Übernachten & Ausschlafen lässt sich prima organisieren. Sie können es nie jedem recht machen, geben sie so früh wie möglich den Termin der Feier bekannt, so haben die Eltern genügend Zeit sich auf den Termin einzustellen.

Bitte unbedingt vorab klären, ob die besten Freunde zu diesem Termin auch Zeit haben. Andernfalls sollte ein Ersatztermin gefunden werden.  Die Dauer der Geburtstagsparty sollte das Alter der Kinder berücksichtigen (Kinder unter 4 Jahren: ca. 1- 1,5 Stunden, Kinder zwischen 4-7 Jahren: ca. 2 Stunden und Kinder über 7 Jahren: ca. 2,5 – 4 Stunden). Die Party wird nicht automatisch besser, je länger sie dauert. Denken Sie daran, dass so eine Geburtstagsfeier für die Kinder sehr anstrengend ist. Dauert es zu lange, sind am Ende alle überreizt und dann bleibt das ganze Fest allen Beteiligten in ziemlich schlechter Erinnerung. Die Feier der größeren Party-Kinder darf aber gern mal über Nacht dauern (Hotel-(Mama)).

5.Wie? Weniger ist mehr!

Überlegen Sie, ob das Entertainment für den Kindergeburtstag in Eigenregie oder durch professionelle Künstler gestaltet werden soll

Niemanden, weder den Kindern noch Ihnen selbst, ist geholfen, wenn Sie sich überfordern und ein vollgepacktes Spielprogramm zu einem überladenen Kaffeetisch servieren. Kinder freuen sich über einen einfachen, lustig verzierten Fertigkuchen ganz genau so, wie über eine Gourmet-Torte. Denken Sie also an Ihre Kräfte, und teilen diese gut ein!

Auch die Kinder sollten Sie in der Auswahl der Spiele und Aktionen tendenziell eher unterfordern als überfordern. Denn die meisten werden keine große Lust haben, halbstündigen Spielerklärungen zu lauschen, bevor es endlich losgeht, wenn man auch mit schlichteren Spielen sehr viel Spaß haben kann. Kinder lieben die Abwechslung. Vermeiden Sie daher stundenlange Konzentration auf eine Sache.

Falls ein professionelles Unterhaltungsprogramm für den Kindergeburtstag gewünscht wird, stehen hierfür zahlreiche auf Kindergeburtstage spezialisierte Unterhaltungskünstler zur Verfügung (z.B. Märchenerzähler, Zauberer, Clowns, Schminkkünstler, etc.). Wir empfehlen so früh als möglich mit dem gewünschten Unterhaltungskünstler Kontakt aufzunehmen, da diese erfahrungsgemäß oft schon lange im Voraus ausgebucht sind. Auch unsere Verleihkisten sollten frühzeitig gebucht werden, da der gewünschte Termin  oftmals schon ausgebucht ist. Eine telefonische Anfrage können Sie gerne unter 09342- 240 39 23 stellen.

6. Wo? Wählen Sie die Party-Location für den Kindergeburtstag

Dabei gilt es zuerst ganz grundsätzlich zu entscheiden, ob die Party drinnen oder draußen stattfinden soll. Bei einer Geburtstagsparty im Freien (z.B. Gartenparty, Schnitzeljagd,-Poolparty, usw.) sollte immer auch als Alternative eine überdachte Party-Location mit entsprechendem Partyprogramm verfügbar sein, um den Kindergeburtstag bei Regen notfalls auch überdacht feiern zu können.

Für einen Kindergeburtstag braucht man vor allem viel Platz, der kindgerecht sein sollte. Es macht den Kindern keinen Spaß, dauernd ermahnt zu werden, dass sie vorsichtig sein müssen, weil kostbare Vasen im Wege stehen, Möbel nicht bekleckert werden dürfen oder Lampen leicht umfallen. Kinder toben gerne und viel. Natürlich sollte das Alter der Kinder berücksichtigt werden und bei der Auswahl des Ortes unbedingt bedacht werden. Kostbares und Zerbrechliches am besten vor dem Fest wegräumen, ebenso mögliche Gefahrenquellen wie scharfe Kanten, Treppen und Balkone absichern, etc..

Vorteilhaft ist es, wenn Sie zwei Räume zum Feiern haben. Den einen zum Toben und den anderen zum Essen und für ruhigere Aktionen. Indem Sie die Räume unterschiedlich dekorieren und kenntlich machen, werden die Kinder diese Regelung auch gerne annehmen. Ein Partyraum im Keller bietet natürlich besonders gute Voraussetzungen für ein rauschendes Kinderfest. Vielleicht gibt es bei Ihnen ein Gemeindehaus oder Räume in denen sich Krabbelgruppen treffen, die man für ein paar Groschen mieten, und diese für den Geburtstag nutzen kann.
Natürlich können Sie auch andere Party-Locations für den Kindergeburtstag (z.B. Park, Wald, Sportplatz, Schwimmbad, Bauernhof, Kino, etc.) anvisieren, denken Sie daran diese dann auch zu buchen bzw. zu reservieren.

Kindergeburtstag planen: 4 Wochen vor der Party

 7. Gestalten und versenden Sie Einladungen, die zum gewählten Thema der Party passen

Um die eingeladenen Gäste bereits auf das Motto der Geburtstagsfeier einzustellen, sollten die Einladungen dem Partymotto entsprechen (z.B. Einladungskarten in Form einer Krone für eine Prinzessin-Party). Am schönsten und persönlichsten ist es natürlich immer man bastelt die Einladungskarten selbst. Wer hierfür kein Geschick oder Zeit hat, kann Einladungskarten bei uns kaufen, oder einfach mal bei unseren Bastelanleitungen stöbern!

Tipps zur inhaltlichen Gestaltung der Einladung:

√ Teilen Sie mit, ob auch Eltern willkommen sind  an der Geburtstagsparty teilzunehmen. Gerade bei  sehr kleinen Kindern sollten Eltern von kleinen Gästen dabei sein dürfen.

√ Vergessen Sie bitte nicht die Zeit für den Beginn und das Ende der Party mitzuteilen.

√ Es empfiehlt sich zudem in der Einladung mitzuteilen, bis wann spätestens um Antwort gebeten wird.  

8. Machen Sie einen Plan über die Spiele und Aktivitäten für den Kindergeburtstag

Neben der Zusammenstellung der einzelnen Spiele und anderen Unterhaltungselemente, sollte schon jetzt ein zeitlicher Ablaufplan entworfen werden, ansonsten kann es leicht passieren, dass man die Geburtstagsfeier mit zu vielen Aktivitäten überfrachtet. Einen zu eng gestalteten Zeitplan, sollte man unbedingt vermeiden, da hierdurch nur Hektik entsteht, welche die gute Partystimmung schnell trüben kann.

Kindergeburtstag planen: 2 Wochen vor der Party

9. Erstellen Sie eine Einkaufsliste, welches Partyzubehör Sie für die Party brauchen

  • Partygeschirr
  • Dekorationsmaterial: Geburtstagskerzen, Luftschlangen, Partyketten, Luftballons, Lampions, Partyhüte, Krönchen, usw
  • Benötigte Utensilien für Spiele
  • Musik, CD´s, Gitarre
  • Kostüme und Verkleidungen (z.B. in unseren Partyleihkisten enthalten)
  • Mitgebsel

10. Bestellen Sie das benötigte Partyzubehör für Ihre Kinderparty 

11. Planen Sie das Essen und die Getränke, die Sie den kleinen Gästen zur Party anbieten möchten

Der klassische Geburtstagskuchen bestückt mit Kerzen kommt immer gut an. Auch bei Kindern sehr beliebt ist Finger-Food, frische Früchte(z.B. an kleinen Spießen, Spaghetti, Pizza, Eis und Frucht-Cocktails.

12. Besorgen Sie sich Helfer, die Ihnen bei der unmittelbaren Vorbereitung und während der Party hilfreich zur Hand gehen (Oma, Opa, Schwester, Onkel, Tanten)

Kindergeburtstag planen: 1 Woche vor der Party

13. Checken Sie Ihre Gästeliste zur Bestimmung der teilnehmenden Gästezahl

Bei Personen auf Ihrer Gästeliste für die zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Zusage oder Absage vorliegt, sollten Sie telefonisch nachfragen, so dass Sie Planungssicherheit über die Anzahl der zu erwartenden Gäste haben.  

14. Prüfen Sie, ob für die zu erwartende Größe der Partygesellschaft genügend Tische, Stühle und Besteck vorhanden ist

15. Überprüfen Sie, ob Videokamera/Fotoapparat einsatzbereit und benötigte Batterien aufgeladen sind

Verpflichten Sie jemanden zum Fotografieren, das Thema "oh hätte ich doch ein paar Fotos gemacht"sollten Sie umgehen.

16. Stellen Sie kleine Geschenke als Mitgebsel zusammen, die jedes Kind am Ende der Geburtstagsparty erhält

Hierbei empfiehlt es sich für jeden kleinen Gast ein eigenes Mitgebsel-Tütchen mit Namensschild vorzubereiten. ..gibts bei uns hier im Shop!

Kindergeburtstag planen: 1-2 Tage vor der Party

17. Kaufen Sie Lebensmittel und Zutaten für die Zubereitung von Speisen und Getränken , die zur Party serviert werden sollen

18. Bereiten Sie Speisen und Getränke vor, die nicht erst am Geburtstag ganz frisch zubereitet werden müssen

19. Stellen Sie das Party-Outfit für das Geburtstagskind und für sich zusammen

1 Tag vor Partybeginn

20. Backen Sie den Geburtstagskuchen

21. Erledigen Sie nötige Putzarbeiten und prüfen Sie den Veranstaltungsort auf mögliche Sicherheitsmängel/Verletzungsgefahren

22. Vergewissern Sie sich bei den Personen, die Ihnen bei der Aufsicht und beim Ablauf der Party helfen sollen, ob bei diesen alles in Ordnung geht

Tag der Kindergeburtstag-Party

23. Arrangieren Sie die Möbel für die Geburtstagsfeier 

24. Dekorieren und schmücken Sie den Ort der Veranstaltung mit passender Partydeko (Girlanden, Ballons, Poster, etc.)

25. Decken Sie den Geburtstagstisch

26. Bereiten Sie alle Speisen und Getränke zu, die zur Geburtstagsparty ganz frisch serviert werden sollen 

27. Treffen Sie die Vorbereitungen für Spiele und Unterhaltungsprogramm 

28. Stellen Sie ein Tischchen für Geschenke auf 

29. Halten Sie den Geburtstagskuchen mit Geburtstagskerzen servierfertig bereit

30. Kleiden Sie das Geburtstagskind und sich in ihren Party-Outfits 

31. Halten Sie Ihre Video- und Fotokamera griffbereit

32. Ganz Wichtig! Vergessen Sie Ihr Geburtstagskind nicht im ganzen Vorbereitungstrubel!

 

Einige Tage nach der Kindergeburtstag-Party….

Ein kann, kein muss, so wie alles!

33. Verschicken Sie an alle Partygäste und helfenden Hände schriftliche Dankesgrüße fürs Kommen 

Per Hand geschriebene Karten (eventuell vom Geburtstagskind) sind dabei immer die schönste und persönlichste Art "Danke" zu sagen.

Legen Sie Ihrem Dankesbrief doch ein Foto bei, das den Gast zusammen mit dem Geburtstagskind zeigt. Damit machen Sie Ihren Gästen nochmals eine ganz große Freude und lassen sie Ihre Party immer in besonderer Erinnerung behalten.

Auch Schön! Schreiben Sie einen kleinen Satz direkt auf die Fotos. Eltern sehen auch gerne was Ihr Kind auf der Party erlebt hat.

So, jetzt haben wir hoffentlich an alles beim Kindergeburtstag planen gedacht, wenn nicht, freuen wir uns über Ergänzungen, Kritik aber auch Lob!

Zuletzt angesehen